...die Rarität - das "piment d´Espelette"
...ursprünglich aus Mittelamerika
zurückgebracht von einem baskischen Seefahrer, der Christopher Kolombus begleitete, hat das "Piment d´Espelette" seine Heimat in Südfrankreich gefunden. In einer wunderbaren Gegend zwischen Meer und Bergen, im Baskenland, gedeihen in idealen klimatischen Bedingungen, diese 9 cm feuerroten Chilischoten. Der "savoir faire", d.h. das Können und die Tradition der Herstellung überlebte bis heute und wird nur in 10 Dörfern kultiviert (A.O.C.-Qualitätsmerkmal). Im Herbst werden die Schoten an den Häusern zum Trocknen aufgehängt, um dann ein paar Monate später im Ofen nachgetrocknet und schließlich gemahlen zu werden. ...es wird ein "purée", also eine Paste mit einer geheimen Rezeptur, ohne Farbstoffe und Konservierungsstoffe gezaubert und bleibt wohl bei einem Preis von ca. 7 Euro für 90g, eine Rarität für unsere "Chili-Rezeptoren".
...die unbekannten Harissas
...wie ihr seht, gibt es immer noch viele, viele Harissas, die ich noch nicht auf meiner Site habe!